Vorbereitung der Migration des neuen Bibliothekssystems

Projektbeschreibung:

Nach erfolgtem Ausschreibeverfahren und Bestimmung des Nachfolgesystems für Aleph werden nun alle Fachbereiche für den geplanten Umstieg auf das neue Bibliothekssystem ALMA vorbereitet. Die Universitätsbibliothek nimmt hierzu an den für sie relevanten Arbeits- und Konzeptgruppen teil. Neben der Migration des neuen Bibliotheksystems ALMA an der Universitätsbibliothek der TU Wien wird der Parallelbetrieb (Aleph/Alma) auf Verbundebene auch nach dem Umstieg, gewährleistet.

Projektnutzen:

Die neue Software war in vielerlei Hinsicht notwendig geworden. Aleph ist sehr gut für Verwaltung von Druckwerken geeignet, kaum jedoch zur Administration von elektronischen Medien bzw. digitalen Objekten. Weiters sind die Reporting-Funktionalitäten des Altsystems seit jeher mangelhaft und konnten nur durch eine Vielzahl selbständig entwickelter Lösungen einigermaßen ersetzt werden – ein Umstand, der dann freilich problematisch wird, wenn Kennzahlen eine ständig wachsende Bedeutung erlangen. Alma bringt nun alle Vorteile einer modernen Cloud-Software mit sich: Ausfallsicherheit, keine Installation von Servern oder lokalen Programmen, keine Upgrades, sofortige Skalierbarkeit sowie intuitive Bedienung über den Web-Browser beliebiger Endgeräte. Für elektronische Medien (E-Journals und E-Books) steht eine umfangreiche Knowledge Base mit Metadaten zur Verfügung, und während die verbundweite, kooperative Katalogisierung beibehalten wird, können in Alma endlich auch eine konsortiale Erwerbung (besonders auf dem Gebiet der E-Ressourcen) sowie eine bibliotheksübergreifende Entlehnung umgesetzt werden. Nicht zuletzt bietet Alma Analytics ein mächtiges Statistik-Werkzeug.

Laufzeit:

Jänner 2016 - August 2017

Kontakt

Friedrich Neumayer
phone +43-1-58801-44077
mail friedrich.neumayer@tuwien.ac.at

Zur Liste aller Projekte >>